Tauwurm

Tauwurm als Wallerköder / Welsköder

Allgemeines zum Wurm als Wallerköder

Der Tauwurm ist einer der ältesten und beliebtesten Welsköder überhaubt.
Dies hat viele Gründe. Ein Grund ist, dass man die Tauwürmer sehr einfach selbst sammeln oder sogar online kaufen und auch aufbewahren. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr mit diesem Wallerköder in allen Gewässern ohne Rücksicht auf Schonzeit, Schonmaße oder Lebendköderverbote sehr erfolgreich auf Wels angeln. Auch die möglichen Beifänge von großen Karpfen sollen hierbei nicht unerwähnt bleiben. Doch wie alles was Vorteile hat, hat auch dieser Welsköder seine Nachteile. Der größte hierbei ist, dass sich oftmals kleine Fische wie Barsche über die Würmer hermachen. Um immer einen fängigen Wallerköder im Wasser zu haben ist es daher notwendig, dass ihr euren Haken regelmässig kontrolliert.

Einsatzmöglichkeiten des Tauwurm als Welsköder

Der Tauwurm so vielseitig einsetzbar wie kaum ein anderer Köder. Ihr könnt ihn an der Festbleimontagen zum Werfen, an der Steinmontage, der Posenmontage und selbst an der Bojenmontage zum Abspannen verwenden. Der Tauwurm kann sowohl bei der Flussfischerei als auch im See und Teich verwendet werden. Eine ebenfalls nicht zu unterschätzende Stärke des Tauwurmes ist das Klopfen auf Waller.

Anköderung des Tauwurm auf Waller

Ich verwende min. 25 Tauwürmer bei der Anköderung am Haken. Durch diese große Wurmanzahl entsteht ein richtig schönes Wurmbündel. Ob ihr das Wurmbündel an einem Einzelhaken, oder aber an einem Drilling anbringen spielt hierbei keine große Rolle. Es ist dabei jedoch darauf zu achten, dass die Hakenspitzen frei bleiben. Diese freien Hakenspitzen sind wichtig, da sie dem Haken das spätere Haltfinden im Wallermaul erleichtern.

Unterschiede der Würmer als Welsköder

Wenn wir uns die Angelköder näher anschauen, so stellen wir fest, dass hier 2 verschiedene Wurmarten zum Angeln verwendet werden. Zum einen ist das der Dendrobena Wurm und zum anderen der Canadische Tauwurm. Der Dendrobena ist zwar für seine höhere Strapazierfähigkeit bekannt, ist jedoch für den Wallerhaken doch etwas klein. Ich verwende daher immer den Canadischen Tauwurm, ggf. kann man hierbei jedoch auch ein paar Dendrobenawürmer mit ist Wurmbündel hängen.

Weitere Welsköder: